DB Multiverse

News Den Comic lesen Minicomic Fanarts Die Autoren FAQ RSS Bonus Ereignisse Werbung Partnerseiten Hilfe Turnier Hilfe Universen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

DBM Universen 12-14 und die "Mirai"- Welt : Twin Pain

Geschrieben von Foenidis

Übersetzt von BK-81 & Nolan

In dieser alternativen Zukunft, aus der Mirai Trunks stammt, wurden all unsere Helden von den Cyborgs getötet… Diese Geschichte erzählt uns die Details über den Teil, der den Universen 12 und 14 gemeinsam ist.

1234567891011121314151617181920212223242526272829303132333435363738394041424344454647484950515253545556575859606162
[Chapter Cover]

C17 schien die Gedanken des kleinen Jungen zu erraten.

"Träum nicht mal davon... wir lassen euch nicht so einfach gehen!"

Der Cyborg erzeugte einen weiteren Energieball in seiner Hand und schien sich daran zu erfreuen, den wachsenen Ball zu beobachten.

"Ich hoffe für dich, dass ihr ein paar Senzu Bohnen übrig habt. Andernfalls wird das Aufwachen wohl sehr schmerzhaft werden." Er blickte verschwörerisch zu Vegeta hinunter. "Natürlich nur für die, die überhaupt noch aufwachen können." Leister und mehr zu sich selbst fuhr er fort "Ich wüsste gern worauf sie wartet..."

"Man tötet Leute nicht einfach nur zum Spaß!" Son Gohan war außer sich.

C17 schaute ihn an, machte ein überraschtes Gesicht. Dann, ohne ein Wort zu verlieren, schleuderte er den Energieball mit dem er gespielt hatte in Richtung des Mannes, der immer noch entkräftet am Boden lag. Der junge Kämpfer reagierte sofort... Er erschien direkt in der Flugbahn des Angriffs und lenkte ihn mit einem Rückhandschlag von seinem Weg ab.

Auch C17 reagierte umgehen. Er erschien direkt hinter Son Gohan und fasste den Arm, mit dem dieser den Schuss abgelenkt hatte. Dann benutzte er ihn als Hebel um den Jungen brutal zu Boden zu bringen.

Gohan verschwand inmitten des Falls, nur um direkt unter der Nase des Cyborgs wieder aufzutauchen und ihn direkt mit einem kräftigen Tritt zu treffen. Der junge Kämpfer setzte die Bewegung von oben nach unten fort und schoss dem Cyborg schnell hintereinander zweimal in den Bauch, sodass dieser nicht ausweichen konnte. Der höllische Zwilling wurde etwas weiter weg geschleudert.

Der junge Saiyajin nutzte diesen kurzen Moment, um kurz nach unten zu blicken. Vegeta stand auf, aber er schien immer noch verletzt zu sein, denn er beugte sich nach vorn. Er lehnte auf einen Zementbock und hatte sich noch nicht wieder verwandelt. C18 saß immer noch ruhig und da und schien den Zustand ihres Gegners nicht ausnutzen zu wollen, obwohl sie behauptet hatte, dass sie ihn umbringen wollte.

Also lag die Priorität auf C17, der auf ihn zuraste!

Gokus Sohn blickte nach oben. Er setzte sich sprichwörtlich hohe Ziele [*im Englischen: versuchen, das Unendliche zu erreichen - aber das kenn ich im Deutschen so nicht*], dann legte er los und stieg plötzlich direkt nach oben in den Himmel auf. Überrascht stoppte der Cyborg um ihm nachzusehen, während er mit Höchstgeschwindigkeit davonflog.

Auf dem Boden stand Vegeta schließlich auf. Er fühlte einen unverbrüchlichen Hass auf das Mädchen, das ihn mit ironischen Blicken bedachte!

Er hatte nicht die Zeit, seine ganze Energie zu sammeln und sich zum Super Saiyajin zu verwandeln, da sprang sie schon von ihrem improvisierten Stuhl.

"Also... bist du bereit?"

Die Welle der Veränderung hatte nicht genug Zeit, seinen ganzen Körper zu erfüllen, als der Prinz der Saiyajin , schlecht geschützt, auf seinen Knien zusammenbrach.

Blut stieg in der Kehle des Kämpfers auf, zusammen mit Wut. Einer Wut, die so tief ging, dass sie jedes Bewusstsein für Schmerz verdrängte. Er stand mit zusammengebissenen Zähnen auf. Der Blondschopf war genau hinter ihm, hatte sich nicht einmal die Mühe gemacht, sich nach ihm umzudrehen. Vielleicht lag sie falsch? Vielleicht war es ein Fehler von ihr, darauf zu warten, bis er genug von der Energie gesammelt hatte, die in ihm aufstieg.

Er griff mit unglaublicher Geschwindigkeit an, mit einem fürchterlichen Ellbogenschlag auf ihren Nacken, als er sich endlich verwandelte. Dann nutzte er den Vorteil aus der geraubten Balance der jungen Frau und in nur einem Augenblick war er in der Luft, über ihr. Er ließ sofort Reihe um Reihe starker Energiebälle auf den Cyborg niederprasseln. Er flog Stück für Stück höher als die sich wiederholenden Explosionen eine formlose und kochende Kuppel bildeten, die immer größer und beeindruckender wurde.

Er fühlte die Erschöpfung nicht mehr, die in jedem seiner Muskeln brannte, er fühlte nicht den Schmerz der seinen Körper marterte. Alles was er fühlte war die wilde Raserei die sich auf das Ziel seines Hasses am Boden ergoss!

Der ohrenbetäubende Lärm von tausend Donnerschlägen ließ die Luft beeindruckend vibrieren.

Der Super Saiyajin beendete sein Bombardement um seine Hand, mit der Handfläche nach außen, vor zu strecken und fasste mit der anderen Hand seinen Rechten Arm... Schreiend vernichtete er das, was von der apokalyptischen Landschaft übrig geblieben war, mit einem lauten Big Bang.

Keuchend von der Wut, die ihn durchdrang, blickte er auf die energiegeladene Kuppel seiner mächtigsten Attacke, die eine große Fläche am Boden verwüstete. Vegeta sag nichts, bis er brutal nach vorn geworfen wurde. Etwas hatte ihn heftig getroffen!

Überrascht wandte er sich um! Als erstes sah er C18, etwas weiter entfernt, die Hand am ausgestreckten Arm zur Faust geballt. Sie sah paralysiert aus, blickte auf etwas auf dem Boden.

Neugierig folgte Vegeta ihrem Blick... der kleine Glatzkopf!

Dein Kommentar zu dieser Seite:

Kommentare werden geladen...
[de]
EnglishFrançais日本語中文EspañolItalianoPortuguêsDeutschPolskiNederlandsTurcPortuguês Brasileiro
MagyarGalegoCatalàNorskРусскийRomâniaCroatianEuskeraLietuviškaiKoreanБългарскиעִבְרִית
SvenskaΕλληνικάSuomeksiEspañol Latinoاللغة العربيةFilipinoLatineDanskCorsu