DB Multiverse

News Den Comic lesen Minicomic Fanarts Die Autoren FAQ RSS Bonus Ereignisse Werbung Partnerseiten Hilfe Turnier Hilfe Universen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

DBM Universen 12-14 und die "Mirai"- Welt : Twin Pain

Geschrieben von Foenidis

Übersetzt von BK-81 & Nolan

In dieser alternativen Zukunft, aus der Mirai Trunks stammt, wurden all unsere Helden von den Cyborgs getötet… Diese Geschichte erzählt uns die Details über den Teil, der den Universen 12 und 14 gemeinsam ist.

1234567891011121314151617181920212223242526272829303132333435363738394041424344454647484950515253545556575859606162
[Chapter Cover]

Der Zauber war schnell verflogen..

Die harte Realität verschlang in in der sekunde, in der C17 zu sprechen begann.

“Halbzeit!”

Krilin und Yamchu waren überrumpelt. Halbzeit?! Sollte diese Tortur denn niemals enden? Hey! Aber trotz allem war immer noch Zeit... Hoffnung... Leben... noch immer... Obwohl, bei diesen Psychopathen mussten sie mit allem rechnen. Sie konnten eine Pause ausrufen und trotzdem in der nächsten Sekunde einen von ihnen töten. Es war besser, kein Risiko einzugehen.

Ohne sich abzusprechen und offenbar mit dem gleichen Gedanken hoben die beiden plötzlich ab. Die Zwillinge guckten ihnen nach, wie sie höher und höher stiegen.

Sie mussten Abstand zwischen sie bringen, durften sie nicht zu nah herankommen lassen. Das war die beste Möglichkeit, wenn sie überleben wollten. Weder Krilin noch Yamchu waren in einem Zustand, in dem sie den Kampf fortsetzen könnten. Aber mit ein wenig Abstand zwischen ihnen wäre es ihnen Möglich, die Attacken vorauszusehen, nah beieinander zu bleiben und ihre Stärke zur Parade zu verbinden.

Sie konnten sich nicht mehr irren! Aber hatten sie eine andere Möglichkeit?

Vermutlich nicht. Die Tatsache blieb, dass sie schnell genug die Hölle auf Erden erleben würden. Viele explosive Bälle umzingelten sie, sie hatten keine Möglichkeit herauszukommen. Aber trotzdem blieb es für sie unmöglich in diesem Höllenfeuer zu verweilen. Selbst wenn sie ihre Kräfte bündelten hatten sie nicht genug Energie übrig, um einen vernünftigen Schutzschild zu errichten!

Sie parrierten, sie wichen aus, sie schafften es irgendwie ihren Weg durch die Explosionen zu finden und der tödlichen Falle zu entkommen. Yamchu hatte keine Zeit sich nach seinem Freund umzusehen da eine Reihe von Schlägen ihn traf bevor er auch nur realisierte, dass er angegriffen wurde. C17 hatte auf ihn gewartet und, dieses mal, entschieden, sich nicht mit Nettigkeiten aufzuhalten.

Yamcha fühlte seine Organe explodieren, seine Knochen brachen unter dem schonungslosen Hagel aus Schlägen. Ein letzter schmetterte ihn erneut auf den Boden, wo er mit einem roten Sprühregen aufschlug.

Der Rauch der zahllosen Explosionen war kaum verweht, als Krilin einen flüchtigen Blick auf den Fall seines Freundes erhaschen konnte, der eine Fahne aus Blut hinter sich herzog. Er rauschte zu ihm, aber C18 schnitt ihm den Weg ab.

Überrasched blickte Krilin voller Staunen in das boshafte Gesicht vor sich. Ein Gesicht, welches Sackgasse bedeutete!. Er sah einen anderen Blondschopf... Er erlebte von neuem die Scene, die fast Yamchus und Piccolos Leben gekostet hätte. Er merkte plötzlich und mit schrecken, dass sie dabei waren alles nochmal zu tun. Das wars! Sie wollten ihn erneut betteln lassen! Das war vermutlich was sie schon früher wollten, als sie Gyumao vor seinen Augen getötet hatten!

Er schrie vor Zorn.. Das war unerträglich!

C18 lächelte: Sie wusste, dass er es wusste.

Krilin war verwirrt. Seinen Stolz herunterzuschlucken war für ihn kein großes Problem, aber würde das ausreichen?

Geschlagen senkte er den Kopf und stammelte:

"Bitte... tötet ihn nicht... bitte."

C17 schüttelte den Kopf als er einen Schritt Richtung Yamchu machte, der ächzend versuchte aufzustehen. Er sprach als ob er ihn anfeuern wollte, als ob das alles nichts als ein Witz wäre.

"Zu schnell... immernoch zu schnell."

Krilins Herz setzte erneut kurz aus. Diese dreckige Maschine beabsichtigte seinen freund weiterzufoltern, ob wohl der schon schwer verwundet war! Wie grausam konnte er sein? Der alte Vegeta war ein richtiger Engel verglichen mit diesen Monstern!

Vegeta... Was ihn betraf... Er war nie da, wenn man ihn brauchte!

Erneut kochte Ärger in Krilin hoch. Es kam gar nicht in Frage, dass dieser verrückte Typ weiter Hand an Yamchu legen würde!

Er biss die Zähne zusammen und schaffte es, ein Knurren zurückzuhalten. Er musste seine letzten Ressourcen mobilisieren um genug Stärke zu finden um diese beiden Monster zu überraschen...

Der Versuch war so übermenschlich, dass er sich fühlte als ob er sich selbst von innen her aussaugen würde! Das Fleisch seiner Hände stach schmerzhaft vom Energiefluss, sein Finger fühlte sich an als würde er brennen. Ein Bischen mehr. Er musste erfolgreich sein.

Zum Glück nahm sich der andere zeit um zu ihm herunterzukommen, um ihn zu verspotten, ihn mental zu quälen... Was für ein Mistkerl! Er war so davon überzeugt, dass er sein Limit erreicht hätte... Warte nur, ich krieg dich!

Der kleine Kämpfer schob seine Hände hinter seinen Rücken, sodass die Cyborgs das Licht der Energie nicht sehen konnten, die er dort sammelte.

Noch einen Moment...

Plötzlich schrie er! Er schrie um seine Wut herauszulassen, er schrie um seine Lebensenergie zu mobilisieren, um ihre Aufmerksamkeit von seiner Hand abzulenken, die sich langsam hob unter dem licht, das sich in ihnen ausbreitete.

Dein Kommentar zu dieser Seite:

Kommentare werden geladen...
[de]
EnglishFrançais日本語中文EspañolItalianoPortuguêsDeutschPolskiNederlandsTurcPortuguês Brasileiro
MagyarGalegoCatalàNorskРусскийRomâniaCroatianEuskeraLietuviškaiKoreanБългарскиעִבְרִית
SvenskaΕλληνικάSuomeksiEspañol Latinoاللغة العربيةFilipinoLatineDanskCorsu