DB Multiverse

News1320>Den Comic lesen1320>Minicomic1320>Fanarts1320>Die Autoren1320>FAQ1320>RSS1320>Bonus1320>Ereignisse1320>Werbung1320>Partnerseiten1320>Hilfe Turnier Hilfe Universen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Dragon Ball Multiverse, die Fanfiction

Geschrieben von Loïc Solaris & Arctika

Übersetzt von BK-81

Entdeckt die Geschichte von DBM mit mehr Details! Die Textversion wurde verifiziert und stellt echte Zusatzinformationen vor, die nicht im Comic zu lesen sind, und ist damit eine Erweiterung des Doujinshi!

Intro

Teil 0 :0
Teil 1 :12345

Round 1-1

Teil 2 :678910
Teil 3 :1112131415
Teil 4 :1617181920
Teil 5 :2122232425
Teil 6 :2627282930

Lunch

Teil 7 :3132333435

Round 1-2

Teil 8 :3637383940
Teil 9 :4142434445
Teil 10 :4647484950
Teil 11 :5152535455
Teil 12 :5657585960
Teil 13 :6162636465
Teil 14 :6667686970

Night 1

Teil 15 :7172737475
Teil 16 :7677787980
Teil 17 :8182838485
Teil 18 :8687888990

Round 2-1

Teil 19 :9192939495
Teil 20 :96979899100

Round 2-2

Teil 21 :101102103104105
Teil 22 :106107108109110
Teil 23 :111112113114115

Night 2

Teil 24 :116117118119120

Round 3

Teil 25 :121122123124125
Teil 26 :126127128129130
Teil 27 :131132133134135
Teil 28 :136137138139140
Teil 29 :141142143144145
Teil 30 :146147148149150
[Chapter Cover]
Teil 2, Kapitel 8.

TEIL 2: SO VIELE ALTE FEINDE HIER!

Kapitel 8

Noch einmal drang die Stimme des Präsentators durch die Zuschauermenge. "Lasst den Kampf beginnen!"

Kaum hatte der Präsentator diese Worte fertig gesprochen stürzte sich Nappa auf den Namekianer. Dieser aber hatte schon seine Kampfposition eingenommen, die es ihm erlaubte den Erstschlag des Saiyajinkriegers mit seinem linken Unterarm zu parieren. Der Namekianer blockte auch zwei weitere Schläge, bevor er es wagte mit einem Aufwärtshaken zu kontern; der aber verfehlte sein Ziel, da der Koloss einfach blitzschnell nach hinten sprang.

Der Namekianer atmete aus, als er seinen stabilen Stand wiedergefunden hatte. Sein Gegner aber führte seinen Angriff sofort wieder fort und griff mit einem horizontalen Kick an, den der Namekianer mit seinem Ellbogen parierte. Dieser Block warf Nappa aus seiner Balance, Kargot hoffte diese Blöße ausnutzen zu können.

Kargot stürmte nach vorne um den Angriff zu kontern, aber er war überrascht, wie schnell sein Gegner seine Balance wiedergefunden hatte. Noch einmal attackierte Nappa mit einem Maschinenfeuer von Faustschlägen an. Von dem Angriffsdruck der brutalen Schläge seines Gegners fast überrumpelt, begann der Namekianer bald immer weiter nach hinten gedrängt zu werden.

"Weißt du was...?", meinte Nappa mit riesiger Ruhe, gar nicht außer Puste. "In meinem Universum habe ich alle deine Artgenossen getötet."

Kargot antwortete zuerst nicht, auch wenn Nappa das gerne gehabt hätte. Der Saiyajin zielte darauf ab ihn mental zu destabilisieren, aber Kargot ließ sich nicht darauf ein. Er behielt die Nerven und fuhr fort die Schläge und Tritte seines Gegners zu parieren.

"Das ist nicht mein Problem", brachte er zwischen zweier Attacken heraus.

In den Zuschauerrängen wusste das Publikum nicht zur wem es halten sollte. Stattdessen bejubelten sie beide Kämpfer für ihre großartige Show. Die Namekianer vom Universum 10 hielten ihrem Kameraden die Daumen, während die vom Universum 13 nur hofften Nappa würde den Kampf schnell beenden anstatt nur herumzuspielen.

"Dieser Nappa ist viel stärker als der, den wir gekannt haben...", bemerkte Son Gohan vom Universum 18.

"Stimmt", nickte sein Vater. "Aber auf der anderen Seite ist es auch offensichtlich, dass er gealtert ist. Seine Bewegungen sind immer noch schnell, aber sie erscheinen etwas.. steif."

"Dieser Namekianer ist auch sehr stark", analysierte Piccolo, der dieses Match sehr genau beobachtete (immerhin war er ja von Nappa getötet worden). "Wie Nail und ich selbst ist er ein Krieger. Seine Kraft scheint nicht weit von der Nappas entfernt zu sein... aber..."

"Oooh!" entfuhr es einem der Präsentatoren. "Der Kämpfer vom Universum 13 übernimmt die Regie!! Immer mehr seiner mächtigen Schläge treffen Kargot! Oh, Nappa, jetzt gib Kargot endlich einen ordentlichen Schlag ins Gesicht!"

Kargot spuckte schon Blut und begann wirklich ernsthaft die Angriffslust zu verlieren und griff nur mehr selten an. Er hatte kaum die Zeit nach Blößen zu suchen... "JETZT!", fuhr es ihm durch den Kopf, als er endlich eine bemerkte.

Zu Kargots Leidwesen aber hatte Nappa absichtlich diese Blöße gezeigt, um seinen Gegner auszutricksen, und er landete einen kraftvollen Schlag in die Magengegend des Namekianers. Kargot taumelte nach hinten und rang um Luft. Er traf den Blick seines trickreichen Gegners kurz bevor Nappa einen kräftigen Kick landete, der ihn viele Meter fortschleuderte. Nappa sah nach dem bewegungslosen Körper seines Gegners und seufzte leise. Der Namekianer blieb am Boden.

"Hat auch lang genug gedauert", brummte Vegeta vom Universum 13.

"...Und dreißig Sekunden! Nappa wird zum Sieger erklärt!", verkündete der Gastgeber mit begeisterte Stimme.

"Hahaha, das war noch gar nichts!!", lachte Nappa bevor er zu seinem Areal zurückkehrte. Zwei Namekianer flogen in den Ring und brachten Kargot zurück in sein Areal.

"Seht gut", meinte der Präsentator. "Das war ein interessanter Kampf, aber doch etwas kurz! Verlieren wir keine Zeit und verkünden den zweiten Kampf der ersten Runde... Freezer vom Universum 8 gegen Jeece vom Universum 8!"

Jeece war verwirrt und wechselte einen geschockten Blick mit seinem Freund Baata. Über die Stirn des weißhaarigen und rothäutigen Kriegers rann eine dicke Schweißperle, als er laut nachfragte: "Wir können gegeneinander kämpfen, obwohl wir vom selben Universum sind?!"

Er hatte das nicht nur zu sich selbst gesagt. Er wartete auf eine Antwort von den Organisatoren und hoffe, dass sie bestätigen würden, dass es sich nur um einen Fehler handelte.

"Die Kämpfe werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt", erklärte aber der Präsentator in sein Mikrofon, um diesen Punkt für alle zu klären.

Freezer, der vor Jeece und Baata stand, drehte sich leicht zu ihnen um, um seinem Soldaten direkt in die Augen zu blicken. Dieser eiskalte hinterhältige Blick des Intergalaktischen Tyrannen ließ Jeece zur Vernunft kommen. Er hüstelte und stammelte... "Ähm... I-ich gebe auf."

Dafür wurde er sofort von den Zuschauern ausgebuht, sie so bereits das Ende des zweiten Kampfes erleben mussten. Diesmal begannen sie sich enttäuscht zu fühlen. Der Präsentator verschwendete wieder keine Zeit und erklärte Freezer zum Sieger durch Aufgabe, um dann den nächsten Kampf anzukündigen: "Son Goku vom Universum 18 gegen Mahissu vom Universum 10."

"Was, jetzt schon? So ein Glück!", wunderte sich der Saiyajin von der Erde. "Na dann los!"

Als er zum Ring hinaufflog, hörte er Son Gotens Anfeuerungsrufe. Auf der anderen Seite der Arena wartete sein Gegner- einer der "primitiven" Saiyajins- auf ihn.

"Das taugt nicht mal zum Aufwärmen...", meinte Vegeta kritisch.

"Vegeta, vielleicht sind die ja stärker, als die Leute denken...", meinte Son Gohan beim Versuch, den Kampf als wenigstens etwas interessant darzustellen."Vielleicht können sie auch ihre Kraft verbergen wie wir."

"Glaubst du das wirklich?", war Vegetas knappe Antwort.

"Naja... Nein.. Aber..."

"Ich habe sehr lange unter solchen Typen gelebt. Seine Kraft zu verbergen ist ein sehr seltenes Talent..."

"Beide Kämpfer befinden sich im Ring!", informierte der Gastgeber alle mit lauter Stimme. "Lasst den Kampf beginnen!"

"Bist du ein Saiyajin?", wollte Son Goku wissen, während er langsam seine Position einnahm.

"Ich rede nicht mit einem Verräter ohne Schwanz", antwortete sein Gegner kalt, der hingegen aufrecht stehen blieb und sich nicht bewegte.

"Nicht sehr freundlich..." dachte Son Goku. "Aber woher weiß er, dass ich ein Saiyajin bin? Mein Haar? Oder vielleicht hat er mich beobachtet, als ich mit meinem Vater gesprochen habe? Naja... Für ihn ist es nicht nötig meine volle Kraft zu benutzen. Aber er ist auch kein Mensch... Hhm, vielleicht schon etwas an Kraft!"

Fast mit Lichtgeschwindigkeit schleuderte Son Goku lächelnd ihm seine Faust entgegen, mit ziemlicher Kraft. Mahissu hatte kaum die Zeit seine Augen zu öffnen, als er eine gewaltige Kraft in seiner Magengegend spürte, die ihn von den Füßen holte und ihn mit Gewalt nach hinten schleuderte. Mahissu pralle mehrmals auf den Boden auf, bevor er endlich abgebremst wurde und liegenblieb; dabei rann etwas Speichel aus seinem Mundwinkel.

Etwas überrascht trat Son Goku an ihn heran und kniete neben ihn nieder. Sein Gegner machte keine Anstalten aufzustehen. "He, bist du OK?"

"S... Son Goku vom Universum 18 gewinnt!", stammelte der Präsentator ungläubig.

Die Schiedsrichter und die Organisatoren begannen langsam nervös zu werden. Sie hatten nicht erwartet, dass die ersten drei Kämpfe so schnell zu Ende gehen würden! Das Publikum fragte sich, was gerade passiert sei. Einige bemerkten, dass es wohl eine Art Schockwelle gewesen sein musste, beschwerten sich aber darüber, dass sie schon wieder keinen guten Kampf bekommen hätten.

Im Areal des Universums 19 konnte einer der Kämpfer dank seines Helmes auf seinem Kopf genau sehen was passiert war. Seine hoch entwickelte Technik verfügte über detaillierte Informationen und hochauflösende Zeitlupenbilder. Das Einzige, was er diesmal herausbekam zu sagen war: "... was für eine Kraft...!"

Zurück im Ring war Son Goku plötzlich gedankenabwesend geworden, seine Arme verschränkt. Er hatte gerade das Gefühl eines Dèjá-vu's, aber er konnte das Gefühl nicht an etwas festmachen. Zwei Namekianer brachten Mahissu zurück in sein Areal und legten ihn sanft auf den Boden. Nach diesen beiden Kämpfen, die sie erlebt hatten, begannen die Namekianer und die Saiyajins vom Universum 10 sich zu fragen, was sie bei so einem Turnier zu suchen hätten. Vegeta vom Universum 13 ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen sie herunterzumachen, indem er sie pathetisch und schwach bezeichnete

"Ich gebe auf" verkündete einer der Namekianer vom Universum 10, ihm folgten zwei andere.

"Hmph, Feiglinge!", ereiferte sich König Vegeta vom Universum 10.

Während Son Goku zu seinem Areal zurückkehrte und dabei immer noch versuchte sich sein Deja-vu zu erklären, bemerkte er Son Goten, wie er sich mit erhobenem Daumen näherte. Hinter ihm lief Pan zu ihrem Großvater, ihre Arme ausgestreckt, damit er sie in die Arme nahm. Auch Uub gratulierte seinem Meister zu diesem Sieg. Plötzlich aber schnippte Son Goku mit seinen Fingern und rief aus: "Chichi! Genau!"

"Was?", wollte Uub wissen; ihm war dieser plötzliche Jubel seines Meisters unerklärlich.

Während Son Goku begann sein Deja-vu zu erklären, näherten sich die vier Saiyajins vom Universum 13 ihrem Areal...

Die Gruppe vom Universum 18 beobachtete stumm, wie sich die Saiyajins sich ihnen näherten. Der Kleinste von ihnen erhob das Wort, er hatte seine Arme vor der Brust verschränkt und ein arrogantes Lächeln auf seinem Gesicht. Diesmal war es Vegeta vom Universum 18, der das Gefühl eines Deja-vus hatte.

Da er dieses Universum interessanter fand als Universum 10, trat Vegeta zu der Gruppe von Saiyajins, als sein Gegenpart gerade erklärte, wer sie seien. "Wir sind die Super Saiyajins, und ich bin der künftige Sieger dieses Turniers.", stellte er klar, dabei deutete er mit einem Daumen auf sich selbst.

Als sich fast das gesamte Universum 18 vor den Saiyajins versammelt hatte, fuhr dieser Vegeta fort. "Trotz eurer lächerlichen Kleidung, würde ich sagen, eure Gruppe ist unserer am ähnlichsten, da ihr auch einen Kakaroth habt... aber... einen Namekianer?! Ich würde mal sagen, ihr hattet beim Kampf gegen Freezer auf Namek eine lustige Zeit, oder?"

"Interessant...", dachte Vegeta vom Universum 18. Sein Doppelgänger hatte ihm schon viele Informationen geliefert. Auch dieses Universum hat gegen Freezer gekämpft... aber...

"Es ist klar, dass wir schon vorher voneinander abgewichen sind", meinte Piccolo, der sich ein Szenario zurechtgereimt hatte, das die Anwesenheit von Nappa, Raditz und speziell Son Goku erklärte. "Euer Kakaroth ist wohl nie auf die Erde geschickt worden, oder?"

Während Son Goku nur knapp einen Meter von seinem Alter Ego entfernt stand, nur durch die niedrige Mauer zwischen den Arealen getrennt, erklärte Kakaroth stolz: "Doch, ich wurde auf die Erde geschickt. Ich habe dort alle Menschen getötet und die anderen haben mich dann zwanzig Jahre später abgeholt. Zusammen sind wir dann nach Namek geflogen, um die Dragon Balls zu finden."

"Er hat... alle Menschen getötet?!", wiederholte Goku, sein Gegenpart schockte ihn immer mehr.

"Und Gott dann sicher auch", stellte Piccolo fest; das musste wohl der Grund sein, warum Kakaroth Kenntnis von den Dragon Balls hatte, dachte er.

"Auf Namek haben wir dann gegen Freezer gekämpft und ihn getötet.. dort habe ich auch das Geheimiss des Super Saiyajins entedeckt. Und was ist mit euch?", wollte Vegeta vom Universum 13 dann wissen.

"Um es einfach zu machen...", begann Son Goku, bereit ihnen ihre ganze Geschichte zu erzählen... von Anfang an!

"Wir waren besser", schnitt ihm Vegeta vom Universum 18 das Wort ab.

Dann drehte er sich um, sein Interesse an dieser Gruppe noch mehr gesteigert. Er konnte sich vorstellen, wie diese Gruppe so lange überleben konnte... aber bevor er diese Diskussion verließ, erlaubte er sich einen letzten Seitenhieb. "Lustig... während euer Kakaroth alle Erdlinge getötet hat, habe ich Nappa auf der Erde getötet..."

"Unmöglich... Ich und du sind niemals auf der Erde gewesen, nur Raditz ist dorthin geflogen!" , antwortete Nappa, der ebenso geschockt war wie zuvor Son Goku.

Während sich dieser kleine Psychokrieg langsam zum Gunsten des Universums 18 wandte, fügte Piccolo schnell hinzu: "Und ich habe Raditz getötet, als er auf die Erde kam. Und versehentlich auch euren Kakaroth..."

"Hehehe", grinste Son Goku, als er an sein Opfer erinnert wurde.

"Du hast MICH getötet?! Wie konntest du nur, du Wurm!" brüllte Radditz nach einem kurzen Moment des Zögerns. Zu erfahren, dass er getötet worden war, - auch wenn in einem anderen Universum- war alles andere als eine frohe Botschaft.

"Beruhig dich, Radditz", befahl sein Boss. "Wir sind nicht hier, um außerhalb des Rings gegen sie zu kämpfen..."

Eine angespannte Stille trat ein. Jeder versuchte das Verhalten der anderen Gruppe zu lesen. Trunks und Son Goten spürten eine leichte Anspannung, nichts ernsthaftes, aber genug für leichte Gänsehaut. Besonders dieser Prinz Vegeta... Trunks versuchte das Thema zu wechseln. "Diese primitiven Saiyajins werden von ihren Kämpfen sicherlich enttäuscht werden."

Wieder präsentierte Vegeta vom Universum 13 sein sadistisches Lächeln. "Lustiger wird es mit Freezer werden. Ich freue mich darauf ihn noch einmal zu töten."

"Ich denke, das würde für viele Universen ein Vergnügen sein", warf Son Gohan ein.

"He, in der zweiten Runde bin ich der Erste, der auf ihn treffen wird!", stellte Nappa fest.

Son Gohan wurde aufmerksam. "Denkst du, du kannst ihn besiegen?", fragte er interessiert.

"Natürlich!", erklärte Nappa genervt. "Was denkst du denn, Junge?"

"Ich weiß nicht... in meinem Universum hat Freezer dich getötet, Vegeta."

"Und in meinem war ich es, der ihn getötet hat!", lachte Vegeta vom Universum 13. "War euer Freezer stärker als unserer? Ich war ich nur schwächer?"

Son Gohan wusste nicht, was er sagen sollte... Wenn er das Universum 8 zum Vergleich hernahm, schien es so, als wäre Freezer in jedem Universum derselbe. Wie konnte dieser Vegeta stärker sein als der vom Universum 18, ohne den Nahtod-Zenkai und den damit verbunden Kraftzuwachs nach dem Kampf gegen Goku auf der Erde?

"Überlaste nicht dein Gehirn", lachte Vegeta vom Universum 13, als er den fragenden Blick auf Son Gohans Gesicht bemerkte. "Andere, einfachere Frage: wenn Freezer mich getötet hat, wer hat ihn dann getötet?"

"Ich habe ihn besiegt", antwortete Son Goku, der sich endlich in das Gespräch einklinken konnte.

"Ah! Das wäre dann ich!", wiederholte Kakaroth stolz seinem Vegeta gegenüber, er bedachte seinen Boss mit einem kurzen spöttischen Blick... der antwortete darauf mit einem Blick, der klar befahl mit dieser Angeberei aufzuhören, was Kakaroth sofort befolgte.

"Ich habe mich auch gegen Freezer in einen Super Saiyajin verwandelt", erklärte Son Goku weiter.

"Was hat dich so wütend gemacht?", wollte Vegeta neugierig wissen.

"Naja..."

"Freezer hat seinen besten Freund Krilin getötet", erzählte Son Goten, der stolz war die Geschichte seines Vaters zu erzählen. "Er hat auch fast Piccolo getötet, aber Piccolo ist nicht mehr so schwach! Heute könnte er Freezer mit Leichtigkeit zerquetschen!"

"Um, Krilin...", dachte Kakaroth nach, seine Arme verschränkt. "Das war so ein glatzköpfiger Zwerg, oder? Und Piccolo war wie der Namekianer da drüben?"

"Genau", machte Son Goten nur.

"Tja, diese beiden waren auch auf der Erde, und... Hehehe... ich habe sie auch beide getötet. Seid ihr jetzt schockiert?"

Mit diesen Worten hatte Kakaroth gehofft sich einen Vorteil in diesem psychologischem Kampf zu erkämpfen... aber das war ein Schlag ins Wasser. Son Gohan und Son Goten sahen sich an. Sie hatten schon lange begriffen, dass Krilin und Piccolo vom Universum 13 tot sein mussten, damit war dieser mentale Angriff wirkungslos. Die beiden Brüder hatten aber nun dieselbe Idee.

"Willst DU mal schockiert sein?", lachte Son Gohan mit demselben fiesen Grinsen wie gerade Kakaroth.

"Du wirst geschockt sein, versprochen", meinet nun auch Son Goten mit demselben Gesichtsausdruck.

"DU BIST UNSER VATER!", riefen beide zugleich aus, beide zeigten mit dem Zeigefinger auf Kakaroth, der wirklich schockiert war und sich fast krümmte, dabei weiteten sich seine Augen merklich.

Vegeta, Nappa, und Raditz lachten hysterisch auf. Sie hatten das zweifellos mitgehört, besonders Nappa.

"Wer hätte jemals gedacht, dass Kakaroth mal ein Vater sein würde?", meinte Vegeta vom Universum 13 zwischen zweier Lachanfällen. "Stell dir das mal vor, Kakaroth, der fürsorgliche Papa!! Hahaha!!!"

Bra, welche die Version vom anderen Universums ihres Vaters gehört hatte, trat zwischen Son Gohan und Son Goten. Sie wechselte eine kurzen Blick mit ihrem Bruder, bevor sie begann: "Du solltest deine Zunge besser im Zaum halten, PRINZ." Sie betonte das letzte Wort mit so viel Bosheit und Sarkasmus, wie sie es nur in einem einzigem Wort unterbringen konnte.

"Ja!", meinte Trunks. "Am Ende bist du nicht viel besser als er, weil..."

"DU BIST UNSER VATER!!", riefen die beiden Geschwister im selben Ton aus wie zuvor Son Gohan und Son Goten, auch sie zeigten mit dem Zeigefinger auf Vegeta, der sofort mit dem Lachen aufhörte.

Vegeta wusste nicht, wie er darauf reagieren sollte. Sollte er kontern, um deren Gelächter zu stoppen, oder einfach nur seine Kinder aus einem anderen Universum beobachten...? Und dann begann er darüber nachzudenken, dass, wenn sie Vier bald keine Nachkommen zeugen würden, das Ende der Rasse der Saiyajins in ihrem Universum bedeuten würde...

Die Stimme des Präsentators erlang wieder. "Wir entschuldigen uns für diese Verspätung, Ladies und Gentleman! Universum 10 hatte die meisten Teilnehmer, aber außer Einem hat jeder Namekianer gerade aufgegeben! Wir mussten den Turnierplan ändern und sie löschen, aber nun können wir endlich fortfahren!"

"Kakaroth, komm, wir kehren zu unserem Areal zurück" befahl Vegeta, der sich schon auf den Weg gemacht hatte, dicht gefolgt von Nappa und Radditz.

"Verstanden", nickte Kakaroth, dann drehte er sich noch einmal zu seinem Alter-Ego aus dem Universum 18 um. "Ich frage mich, wer von uns der Stärkere ist... ich würde gerne gegen dich kämpfen. Viel mehr als gegen diese Verlierer."

Wir rufen nun C17 vom Universum 14 und I'K'L vom Universum 15 in den Ring!"

"Ah, endlich mal jemand, den wir nicht kennen!", rief Son Goku aus; er versuchte sich vorzustellen, welche Überraschungen dieser I'K'L wohl zu bieten hätte. "Ein interessanter Kampf!"

Dein Kommentar zu dieser Seite:

Kommentare werden geladen...
[de]
EnglishFrançais日本語中文EspañolItalianoPortuguêsDeutschPolskiNederlandsTurcPortuguês Brasileiro
MagyarGalegoCatalàNorskРусскийRomâniaCroatianEuskeraLietuviškaiKoreanБългарскиעִבְרִית
SvenskaΕλληνικάSuomeksiEspañol Latinoاللغة العربيةFilipinoLatineDanskCorsu