DB Multiverse

News Den Comic lesen Minicomic Fanarts Die Autoren FAQ RSS Bonus Ereignisse Werbung Partnerseiten Hilfe Turnier Hilfe Universen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Dragon Ball Multiverse, die Fanfiction

Geschrieben von Loïc Solaris & Arctika

Übersetzt von BK-81

Entdeckt die Geschichte von DBM mit mehr Details! Die Textversion wurde verifiziert und stellt echte Zusatzinformationen vor, die nicht im Comic zu lesen sind, und ist damit eine Erweiterung des Doujinshi!

Intro

Teil 0 :0
Teil 1 :12345

Round 1-1

Teil 2 :678910
Teil 3 :1112131415
Teil 4 :1617181920
Teil 5 :2122232425
Teil 6 :2627282930

Lunch

Teil 7 :3132333435

Round 1-2

Teil 8 :3637383940
Teil 9 :4142434445
Teil 10 :4647484950
Teil 11 :5152535455
Teil 12 :5657585960
Teil 13 :6162636465
Teil 14 :6667686970

Night 1

Teil 15 :7172737475
Teil 16 :7677787980
Teil 17 :8182838485
Teil 18 :8687888990

Round 2-1

Teil 19 :9192939495
Teil 20 :96979899100

Round 2-2

Teil 21 :101102103104105
Teil 22 :106107108109110
Teil 23 :111112113114115

Night 2

Teil 24 :116117118119120

Round 3

Teil 25 :121122123124125
Teil 26 :126127128129130
Teil 27 :131132133134135
Teil 28 :136137138139140
Teil 29 :141142143144145
Teil 30 :146147148149150
[Chapter Cover]
Teil 3, Kapitel 13.

TEIL 3: Uub und Buu machen sich alle Ehre!

Kapitel 13

Son Goku und Vegeta standen angesichts ihrer ehemaligen Fusion da wie angewurzelt, während Vegetto langsam nach vorne schritt. Er hatte einen ernsten Blick, aber ein freundliches Lächeln. Er stellte sich direkt neben Bra.

" DAS ALSO ist es, was uns unterscheidet!", dachte Son Gohan erstaunt.

Piccolo vom Universum 16 war der Meinung, es befänden sich jetzt zu viele Personen in diesem Areal... er nutze die Tatsache, dass die Aufmerksamkeit aller auf Vegetto gerichtet war, um sein Verschwinden zu verschleiern.

"Wie habt ihr denn Majin Buu besiegt, wenn du und Vegeta nicht zu mich fusioniert seid?", wollte Vegetto von Son Goku wissen, als der Pan abgesetzt hatte. "Oh, ich verstehe... Buu wurde in diesen Jungen gebannt." analysierte Vegetto nach einem kurzen Blick auf den dunkelhäutigen jungen Mann. "Wie habt ihr das angestellt?"

"Hm... Naja, das ist etwas kompliziert...", begann Son Goku.

"Nachdem wir uns zu Vegetto fusioniert hatten, wurden wir von Majin Buu absorbiert." erklärte Vegeta statt ihm. "Aber als wir den Energieschild fallen ließen, trennten sich unsere Körper wieder und ich zerstörte die Potara-Ohrringe."

"Das also unterscheidet unsere Universen... ich hätte fast dieselbe Entscheidung getroffen und die Barriere fallengelassen. Aber, nach einigem Zögern, hatte ich am Ende beschlossen sie zu halten."

"Oh, das erinnert mich an etwas", platzte Son Goku plötzlich heraus. "Wir haben nie erfahren, warum sich unsere Köper getrennt hatten."

Ein kurzer Moment der Stille legte sich über die Diskussion. Jeder dachte kurz darüber nach, bis Vegetto diese Stille durchbrach.

Er meinte mehr zu sich selbst: "Hätte ich das damals gewusst... hätte dich den Schild fallen gelassen, wäre ich wieder zu Vegeta und Son Goku geworden..."

Er musste diesen Satz nicht beenden. Jeder verstand sofort, was er gerade andeutete. Uub trat vor und bot eine Lösung an. "Im Universum 11 gibt es einen Majin Buu. Vielleicht könntest du ihn fragen...-"

"Nein", schnitt ihm der fusionierte Saiyajin mitten im Satz das Wort ab. "Heute, wie vor zwanzig Jahren, bin ich eine eigenständige Person. Ich bin Vegetto... Son Goku und Vegeta sind tot."

"Dann hatte ich am Ende recht, irgendwie...", meinte Son Goku mit einem kleinen Lächeln.

"Wir könnten gehen und den Kaioshin vom Universum 1 nach dem Grund der Aufspaltung eurer Körper in Majin Buu fragen." schlug statt dessen Vegetto vor. "Aber zuerst, wie ist dann dieser Junge aufgetaucht?", wollte er wissen und zeigte auf Uub.

"Das hier ist Uub, mein Schüler. Er ist die Reinkarnation von Majin Buu. Ich denke, Meister Enma hat meinen Wunsch erfüllt, nachdem ich Majin Buu besiegt hatte."

"König Enma? Tssk... Er hat mir diesen Gefallen abgelehnt, besonders wegen dir", brummte Vegetto mit einem strengen Blick auf Vegeta.

"Ich, das bist auch du, also ist es auch deine Schuld", konterte der Prinz der Saiyajins.

Vegetto grinste breit, bevor er sich an Uub wandte. "Wie stark bist du dann?"

Uub schwieg einige Sekunden lang. "Das wirst du in meinen Kämpfen sehen", antwortete er etwas schüchtern, aber auch trocken und respektvoll. Dass ihn Vegetto vorhin unterbrochen hatte, hatte ihm gar nicht gepasst.

"Ich kann kaum erwarten es zu sehen! Abgesehen davon, was habt ihr in den letzten zwanzig Jahren so getrieben?"

"Wir haben trainiert!", antwortete Son Goku.

"Um die Grenzen des Saiyan-Körpers zu sprengen", fügte Vegeta hinzu. "Und du?"

"Ich arbeite für... die, naja, Gerechtigkeit. Was sonst noch?", antwortete Vegetto.

"Chichis großartiges Essen genießen", meinte Son Goku plötzlich; er erinnerte sich daran, dass ihn Buus Kampf ja hungrig gemacht hatte.

"Ah, ja!", weinte Vegetto plötzlich fast auf, und ließ damit alle Ernsthaftigkeit fallen. "Der Gedanke daran macht mich hungrig! Ich habe ihr Hühnchen geliebt!"

"Oh, wirklich?", wollte Son Goku wissen, auch er sagte aller Ernsthaftigkeit ade.

Und für einige Minuten waren Vegetto und Son Goku anderswo, sie sabberten förmlich, während sie sich ihre Lieblingsgerichte aufzählten. Aber als Videl sie plötzlich ganz schüchtern etwas fragen wollte, erlangten sie mit Mühe einen Teil ihrer Ernsthaftigkeit zurück. "Entschuldigt bitte... Mr. Vegetto, ähm... und wie haben Sie das mit... ähm... Bulma und Chichi geregelt...?"

"Gute Frage!", Vegetto wurde aus seiner Trance gerissen, als das gesamte Universum 18 auf seine Antwort wartete. "Es ist schon komisch, ich denke, du hast mich vor zwanzig Jahren genau dasselbe gefragt..." meinte er, während er zu der Videl seines Universums schielte, die das mit einem einfachen Kopfnicken bestätigte. "Einfach gesagt, ich habe Chichi zwar nicht vollkommen verlassen, aber ich führte eine Beziehung mit Bulma... mit der ich eine Tochter namens Bra habe."

Es folgte Stille... Vegetto blickte zum Universum 18, konnte aber nicht finden, wonach er suchte. Also fragte er: "Sag, Vegeta, läuft es gut zwischen dir und Bulma?"

"Natürlich, du Depp! Was denkst du denn?!", platzte Vegeta heraus.

"Habt ihr kein zweites Kind?"

"Doch, haben wir, sie heißt ebenfalls Bra."

"Ist sie nicht gekommen? Wäre sie denn nicht sehr stark?"

"Nicht so stark wie sie sein sollte... die Schuld liegt bei ihrer Mutter. Aber, ja, sie ist auch hier."

"Und warum sehe ich sie nirgends?"

Nun durchsuchte auch Vegeta die Arena nach ihr- mit seinen Augen. Der Grund war, dass in dieser Arena es fast unmöglich war eine bestimmte Aura genau zu erkennen und von anderen zu unterscheiden, außer wenn die Person sich in der Nähe aufhielt. "Wohin ist sie denn schon wieder verschwunden?!" fragte sich Vegeta.

"Sie ist ein bisschen herumgewandert, wir sind ihr vorhin begegnet", erklärte Son Gohan vom Universum 18.

"Sie ist da drüben", meinte Uub, der etwas rot wurde, als ihn alle anstarrten. Aber er ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und erklärte: "Sie spricht mit den Mädchen vom Universum 6."

"Dort ist auch Bojack", stellte Son Gohan fest.

"Ich gehe hin, man weiß ja nie", bot sich Bra vom Universum 16 an, sie hatte gerade das erste Mal vorm Universum 18 das Wort ergriffen; sie machte sich sofort auf den Weg.

Als sie vor dem Areal des 6. Universums vorbeigegangen war, konnte Bra vom Universum 18 einfach nicht anders als die Gruppe von 4 Mädchen zu bemerken, die dort in altmodischen und veralteten Klamotten standen. Die fünfte Frau war rothaarig und hatte blaue Haut. Ihr und Bojacks Kollege lag immer noch bewusstlos zu ihren Füßen. Bra beschloss mit der Vierergruppe zu sprechen... immerhin waren sie ja alle Frauen... So etwas war bei solchen Turnieren mehr als selten und vielleicht könnten sie ja irgendwelche Gemeinsamkeiten finden, auch wenn ihr Kleidergeschmack nicht gerade der Beste war.

Bei der Begrüßung schienen sie alle recht freundlich und die Diskussion begann gut. Bra konnte sich nicht alle Namen merken... Da war das langhaarige Mädchen namens Kat, und da war eine namens Syd. Und wie hieß die andere? Bra hatte das schon vergessen...

Wie auch immer, bald schon verlagerte sich das Gespräch auf die Mode und schon zeigten sich die Ideen beider Gruppen als sehr unterschiedlich. Der Ton wurde schnell etwas lauter. Einige nicht so ganz ernstgemeinte Beleidigungen waren zu hören, und einige Mädchen kicherten auf, was der rothaarigen Zangya daneben sehr auf die Nerven ging.

Aber es war nichts Ernstes. Solche "Streitereien" sind bei Mädchen ja recht normal. Aber mit diesem Turnier im Hintergrund könnten sie vielleicht einmal Probleme machen.

Zum Glück erreichte bald Bra vom U16 das Areal 6. Durch ihre recht imposante Statur (im Vergleich zu der von U18 Bra) konnte sie den Enthusiasmus der anderen Mädchen bald beruhigen und fast hätte sie der anderen Bra befohlen in ihr Areal zurückzukehren... Nachdem sie dem Universum 6 den Rücken zugekehrt hatten, hörte Bra vom U16 Zangya flüstern: "Endlich erlöst!" Sie drehte sich um und bedachte die Rothaarige mit einem abwertenden Blick. "Du, du bist auch nicht besser als die anderen..."

Zangyas Lächeln verschwand und sie verlor fast die Fassung und hätte diese "Hure" fast angegriffen, doch Bojack legte eine Hand auf ihre Schulter und stoppte sie. Damit verließen beide Bras das 6. Universum ohne weitere Probleme. Während sie so nebeneinander gingen, wollte Bra U16 dann wissen: "Und, hast du etwas Interessantes über sie erfahren? Ihre Kräfte?"

"Überhaupt nicht. Solche Sachen interessieren mich eigentlich nicht."

"Aber du bist... nichts", brachte Bra U16 ihrer Doppelgängerin gegenüber heraus.

"Ach, hört schon auf, du bist viel schlimmer!", keifte Bra U18 zurück. "Du und dein jungenhaftes Tank-Top! Du siehst ja aus, als wolltest du wie zu einem Straßenkampf wie eine Verbrecherin!"

"Und was ist dann mit dir?", fragte Bra U16, die schockiert stehen blieb.

Bra U18 würdigte sie keiner Antwort und setzte stur ihren Marsch zum Areal 18 fort... Bra U16 ging ihren eigenen Weg in Richtung Universum 16; dabei passierte sie mehrere andere Universen, darunter auch Universum 12. Dort bemerkte sie ihren Bruder Trunks, wie er mit Trunks U18 und Trunks U12 diskutierte. Als sie vorbeiging, erlaubte sie es sich mal zuzuhören.

 

"So, was macht ihr denn so in eurem Leben?", fragte der Trunks mit einem Schwert auf dem Rücken gerade.

"Ich bin ein Firmendirektor. Ich sitze meistens hinter einem Schreibtisch", antwortete einer der beiden anderen Trunks's.

"Manchmal muss ich Leute entlassen", fügte der Andere hinzu. "Ich verbringe viel Zeit damit meiner Sekretärin hinterherzuschauen."

"Manchmal aber tue ich so, als würde ich Berichte lesen", erzählte wieder der erste Trunks und wandte seinen Kopf. Ihre beiden Leben schienen nicht sehr unterschiedlich zu sein.

Die beiden Trunks's grinsten, was bewies, dass sie wirklich identisch waren. Einer der beiden meinte: "Oft gehe ich auch mit den Ladies von der Buchhaltung. Da sind immer so viele hübsche junge Frauen, die mich am Morgen grüßen, sie sagen: "Guten Moooooooorgen, Mr. Briefs" und dann kichern sie."

Die Augen von Trunks aus der Zukunft weiteten sich, als der seinen Doppelgängern zuhörte. Sie waren vollkommen anders als er. Dann begann er mit einer Liste seiner eigenen Aktivitäten:

"Ich helfe dabei, die ganze Erde wieder aufzubauen. Ich geben denjenigen zu Essen, die alles verloren haben. Da gibt es Dörfer, die seit Jahren weder Wasser noch andere Ressourcen haben. C16 und ich reisen ganz einfach mit unseren Kapseln. Bis vor kurzem sind keine Flugzeuge mehr geflogen, doch wie sind jetzt im Stande Flugzeugwerften auf demselben Niveau aufzubauen wie vor zwanzig Jahren. Und seit einigen Momenten haben wir wieder damit begonnen Kapseln als Massenware herzustellen. Und am Ende arbeite ich auf dem Feld, oft mit bloßer Hand, um wieder einen effektiven Erntemarkt aufzubauen. Die alten Cyborgs liebten es die Ernten zu verbrennen, um uns bis an den Rand des Hungertodes zu bringen."

Diesmal waren es Trunks vom U16 und vom U18, die geschockt waren. Es folgte ein peinlicher Moment der Stille... Bra ging weiter, ohne abzuwarten, wie die Trunks's die Diskussion weiterführen würden. Die Tatsache, dass der Trunks mit dem Schwert sehr viel reifer zu sein schien als ihr Bruder, beruhigte sie.... Trunks U12 hatte von seinen Abenteuern erzählt und seine Reife hatte sicherlich ihren Grund in seinen Erfahrungen...

 

Plötzlich kündigten die 12 Präsentatoren den nächsten Kampf an: TIDAR vom Universum 19 gegen UUB vom Universum 18. Son Gokus Schüler erhielt einige Worte des Anfeuerns vom Universum 16 und seinem Meister, dann flog er in den Ring.

Bra vom Universum 16 kehrte in ihr Areal zurück, während Vegeta und Son Goku in ihr Eigenes zurückkehrten. Leider kreuzten sich die Pfade der beiden Parteien nicht. Das empfand auch Bra als kleine Schande, denn sie hätte gerne auch etwas mit ihnen gesprochen. Aber sie verstand auch, dass die beiden den Kampf von Einen von Ihren genau und ernsthaft beobachten wollten.

Als sie über die Mauer von Universum 16 sprang, lugte Bra hinüber zum Universum 19. Der angesprochene Tidar machte sich bereit den Ring zu betreten...

Dein Kommentar zu dieser Seite:

Kommentare werden geladen...
[de]
EnglishFrançais日本語中文EspañolItalianoPortuguêsDeutschPolskiNederlandsTurcPortuguês Brasileiro
MagyarGalegoCatalàNorskРусскийRomâniaCroatianEuskeraLietuviškaiKoreanБългарскиעִבְרִית
SvenskaΕλληνικάSuomeksiEspañol Latinoاللغة العربيةFilipinoLatineDanskCorsu