DB Multiverse

News Den Comic lesen Minicomic Fanarts Die Autoren FAQ RSS Bonus Ereignisse Werbung Partnerseiten Hilfe Turnier Hilfe Universen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Dragon Ball Multiverse, die Fanfiction

Geschrieben von Loïc Solaris & Arctika

Übersetzt von BK-81

Entdeckt die Geschichte von DBM mit mehr Details! Die Textversion wurde verifiziert und stellt echte Zusatzinformationen vor, die nicht im Comic zu lesen sind, und ist damit eine Erweiterung des Doujinshi!

Intro

Teil 0 :0
Teil 1 :12345

Round 1-1

Teil 2 :678910
Teil 3 :1112131415
Teil 4 :1617181920
Teil 5 :2122232425
Teil 6 :2627282930

Lunch

Teil 7 :3132333435

Round 1-2

Teil 8 :3637383940
Teil 9 :4142434445
Teil 10 :4647484950
Teil 11 :5152535455
Teil 12 :5657585960
Teil 13 :6162636465
Teil 14 :6667686970

Night 1

Teil 15 :7172737475
Teil 16 :7677787980
Teil 17 :8182838485
Teil 18 :8687888990

Round 2-1

Teil 19 :9192939495
Teil 20 :96979899100

Round 2-2

Teil 21 :101102103104105
Teil 22 :106107108109110
Teil 23 :111112113114115

Night 2

Teil 24 :116117118119120

Round 3

Teil 25 :121122123124125
Teil 26 :126127128129130
Teil 27 :131132133134135
Teil 28 :136137138139140
Teil 29 :141142143144145
Teil 30 :146147148149150
[Chapter Cover]
Teil 3, Kapitel 12.

TEIL 3: UUB UND BUU GEBEN SICH DIE EHRE!

Kapitel 12

Als Son Gohan Videl so alleine auf der Bank sitzen sah, waren seine Gedanken bei ihr. Die Tatsache, dass er seine Ehefrau vernachlässigte, um loszugehen und Spaß zu haben, auch wenn sie so nahe war, missfiel ihm. Das war auch mit ein Grund dafür, dass er die Unterhaltung mit Trunks und C16 abgebrochen hatte. Und das, obwohl er noch so viele Fragen zu stellen hatte! Aber das war ja nur ein Aufschub, Son Gohan hatte ja versprochen später mit Pan zurückzukehren.

Son Gohan erreichte schließlich die niedrige Mauer, die ihn von Videl trennte und bemerkte, dass sie ihren Blick nie von ihm abgewandt hatte, seit er das 12. Areal verlassen hatte. Er sprang mühelos über die Maue und setzte sich zu seiner Frau und legte einen Arm um ihre Schultern.

"Ich habe einen alten Freund wiedergetroffen. Trunks aus der Zukunft. Du weißt schon, gegen Cell..?"

"Warte... was? Wovon redest du?", unterbrach ihn Videl. "Wir haben schon vor einer Stunde mit ihm geredet..."

"Häh?"

"Ahem," hinter ihnen räusperte sich ein anderer Son Gohan, der etwas links von dem neben Videl stand, um sich bemerkbar zu machen.

"Whaaaa!! Ich bin im falschen Universum!!", entfuhr es Son Gohan erschrocken, er sprang auf und errötete peinlich berührt. Sofort entschuldigte er sich bei seinem Doppelgänger.

"Es tut mir sehr leid...!"

"Ist doch nichts passiert... glaube ich", lachte der andere Son Gohan. Hatte er hier vielleicht auch eine Teilschuld bei diesem Missgeschick?

Videl vom Universum 16 stand nun also zwei perfekt identischen Son Gohans gegenüber. Auch sie errötete verlegen. Hinter ihr erklang eine leise weibliche Stimme.

"He Son Gohan, was treibst du denn da?"

Videl vom Universum 18 hatte sich zu ihnen gesellt. Was aber das Gefährliche war, war die Tatsache, dass sie das 17. Universum durchschritten hatte. Alleine, ohne mit der Wimper zu zucken, schritt sie an Cell vorbei, der ihre Bewegungen allein mit seinem Blick verfolgte.

"Hallo Mama!"

Nun erschien auch Pan hinter ihrer Mutter, zusammen mit der Pan vom Universum 18 (die aus einer anderen Richtung kam) Zum Glück waren die beiden Mädchen verschieden gekleidet und es war einfach sie zu unterscheiden, anders als bei den beiden Gohans und Videls.

"Hallo, Pan", lachte Videl, die auf der Bank sitzen blieb.

U18 Pan wollte sich mit ihrer Mutter aus dem anderen Universum unterhalten, unterbrach sich aber, als sie bemerkte, wie sich ihre Doppelgängerin mit einem breiten Lächeln näherte.

Obwohl sie vollkommen anders angezogen waren, erkannten sich die beiden Pans sofort und traten sich freudig gegenüber. Die Pan U16, die eine Baumwollhose und zwei langärmelige T-Shirts trug, packte ihr Gegenstück vom Universum 18 und sie umarmten sich lachend.

"Das ist so krass!!", riefen die beiden Mädchen zugleich aus.

"Ich hätte niemals gedacht, dass ich mich selbst hier treffen würde!", lachte eines beiden Mädchen auf.

"Das Gleiche in Grün!", nickte die andere zustimmend. "Das schreit ja nach einem Erinnerungsfoto!"

"Aber so was von! Das denke ich auch! Zum Glück habe ich meine Kamera mitgebracht!"

"Ich auch! Ich gehe sie schnell holen!", meinte Pan vom Universum 18.

"Nein, komm mit mir mit", hielt sie U16 Pan auf. "Wir nehmen meine, das ist näher."

Pan packte die Hand ihres Gegenstücks und zog sie ins Innere des 16. Areals.

Die zögerte aber. "Oh, normalerweise habe ich nicht die Erlaubnis hierherzukommen. Auch wenn..."

"Ich denke nicht, dass es ein Problem geben wird!!", folgerten beide zur selben Zeit.

Beide kicherten wieder und gingen etwas weiter.

"Warte, ssscht", begann die Pan mit dem T-Shirt plötzlich zu flüstern. "Großvater schläft noch... versuch ihn nicht aufzuwecken."

"Großvater ist auch gekommen?", wollte die Schülerin von Son Goku wissen; sie dachte, sie würde von Großvater Satan reden.

"Klar doch. Er hätte das um nichts in der Welt verpasst! Warte, das ist mein Raum. Bin gleich wieder da!"

U16 Pan betrat den Raum, den sie für sich ausgesucht hatte. Eine ganze Minute lang war Pan U18 also alleine, sie suchte dabei nach Mr Satan, aber es war zu dunkel... Trotzdem.. es blieb ihr keine Zeit genauer nachzusehen. Die andere sie selbst hatte schon ihren Raum wieder verlassen, in ihrer Hand eine Kapsel.

"Gegen wir wieder zurück nach draußen!", meinte sie, wieder führte sie U18 Pan an der Hand.

Als sie wieder ins Licht traten, bemerkten sie, dass die beiden Trunks' und Gotens miteinander sprachen. Neben ihnen diskutierten auch die Gohans und Videls, während die beiden Piccolos stumm blieben und sich nicht rührten, obwohl sie dicht beieinander standen.

Während U16 Pan die Kapsel aktivierte, trat U18 Pan neben Piccolo und stellte ihm eine Frage.

"Wollen Sie nicht mit ihrem Gegenüber aus meinem Universum sprechen, Mr. Piccolo?"

"Ich bin nicht der Typ, der gerne mit sich selbst redet... Aber, ich sehe, du trägst den Nyoï Bo. Wer hat dich trainiert?"

"Na, mein Großvater!", erklärte Pan stolz. "Son Goku!"

"Goku?", Piccolo war nun doch überrascht. "Ich hätte mir das denken können... Naja, gut. Sag ihm, dass ich ihn grüße, ok?", machte er endlich mit einem Lächeln.

Pan war für einen Moment verwirrt, sie wunderte sich, was der Namekianer vom Universum 16 möglicherweise gemeint haben könnte, als ihre Doppelgängerin plötzlich nach ihr rief. Sie war bereit das Foto zu machen.

Sie lief mit einem großen Grinsen zurück; die beiden Pans legten ihre Arme um ihre Schultern und nahmen eine Pose ein. Der kleine schwebende Apparat positionierte sich intelligenterweise vor ihnen, stellte schnell die Höhe und die Distanz den beiden Mädchen ein, um dann das Foto mit einem grellen Blicklicht zu machen. Dann kamen zwei Kopien aus dem Schlitz. Pan U16 schritt zu ihm und nahm sie ab, um dann den Apparat durch einen Kopfdruck wieder in die Kapsel zu stecken. Nun trat auch Pan vom Universum 18 hinzu und nahm sich eine der beiden Kopien des Fotos. Beide Pans waren sehr glücklich eine Erinnerung in ihren Händen zu halten.

Während die beiden Mädchen aufgeregt über das Foto diskutierten, plauderten daneben die beiden Trunks' und Gotens.

"Habt ihr auch...", begann gerade Son Goten vom Universum 18.

"... Gotenks eingeschrieben?", beendete Trunks vom Uni 16 den Satz. "Ja, haben wir", fügte er dann grinsend hinzu.

"Wenn wir im Turnier aufeinander treffen würden, das wäre sicher ein Spaß!", meinte U16 Goten aufgeregt.

"Ja, aber ich fragte mich, wie das ausgehen würde!", antwortete Trunks U18. "Aber ich hoffe eher, dass die Fusion nicht in die Hose geht! Wenn das passiert, das wäre furchtbar!"

"Aber echt", stimmte ihm U16 Trunks zu.

"Sagt mal, Leute...", begann Son Goten U16. "Trunks und ich haben noch einige Kleinigkeiten zu regeln. Geht das klar?"

"Logisch", grinste Trunks vom Universum 18, nachdem er einen kurzen Blick mit seinem Freund aus seinem Universum gewechselt hatte. "Ich denke, wir wissen auch, was wir jetzt tun sollten", fügte er hin zu, wieder wechselte er einen Blick- diesmal mit seinem Gegenstück.

"Wir sehen uns also später..."k grinste Son Goten U18, während er seinen Arm um die Schulter seines Doppelgängers legte.

Die beiden Gruppen trennten sich wieder. Die beiden Trunks's liefen sofort zum Universum 12, wo sie hofften weiter mit ihrem alternativen Selbst diskutieren zu können. Sie wollten noch viel erfahren, besonders über ihre Mutter.

U18 Son Goten, der beobachtete, wie sein Freund und dessen Doppelgänger abzogen, fragte dann sein eigenes Gegenstück: "Nun... willst du vielleicht über... unsere Freundinnen reden?"

"Absolut!", grinste der Andere breit. "Man hat da nicht jeden Tag die Gelegenheit zweimal zugleich dasselbe zu denken!"

Son Goku, Uub und Vegeta hatten nun doch beschlossen das Areal des 18. Universums zu verlassen. Zuerst wollte der ehemalige Prinz der Saiyajins seinen Sohn aus dem 12. Universum sprechen, um zu erfahren, wie es Bulma ging. Doch als er sah wie seine zwei Söhne genau dorthin liefen, um mit dem Dritten zu reden, änderte er seinen Plan und folgte Son Goku hinüber ins 16. Areal. Immerhin, es gab noch viele Geheimnisse über diese ganzen verschiedenen Universen zu lüften.

Als sie angekommen waren, beobachteten sie zuerst alle Anwesenden. Sie bemerkten die beiden Son Gotens, zwei Son Gohans, zwei Videls, Piccolos, zwei Pans und ein Mädchen, das Bra sehr ähnlich sah. Auch die beiden Pans waren gleich, mit Ausnahme der Kleidung.

"Wir sind doch alle gleich hier, oder?", begann Son Goku; er suchte verzweifelt nach einer Schlussfolgerung.

Die zwei Son Gohans näherten sich ihnen, während Son Gohan U18 fragte: "Warum haben die Varga unsere beiden Universen ausgesucht, wenn wir doch alle identisch sind?"

"Das also der Unterschied...!" , fuhr es Son Gohan vom Universum 16 durch den Kopf, als der Son Goku bemerkte und ihn beobachtete, als hätte er ihn eine Ewigkeit nicht mehr gesehen. "Und ein ganz schön Grosser!!"

"Ich bin anscheinend nicht hier dabei", bemerkte Uub, als er vergeblich nach seinem Doppelgänger Ausschau hielt.

"Oh mein Gott! ... Großvater!!!"

Pan vom Universum 16 ließ ihre Doppelgängerin plötzlich links liegen und sprang Son Goku an den Hals, in ihren Augen schimmerten Tränen auf, aber sie lachte breit. Bei diesem Ausbruch der Lebhaftigkeit dieses Mädchens machte Uub überrascht einige Schritte zurück.

"Endlich treffe ich dich mal!", entfuhr es Pan, während sie sich an den Hals ihres Großvaters klammerte. In der Zwischenzeit trafen sich auch die verwunderten Blicke des Saiyajin und seiner Schülerin.

"He, zwei Pans! Das ist zu süß! Hhm..." Eine These formte sich in Son Gokus Gedankengängen. "Also in eurem Universum... bin dich da etwa schon wieder tot?" fragte er sich laut und blickte zum Himmel, als stellte er sich einen Heiligenschein über seinem Kopf vor.

Vegeta hätte fast gekichert. Einerseits gefiel ihm, dass sein Rivale in diesem anderen Universum immer noch tot sein könnte. Aber anderseits, wo war er selbst...? "Heißt das etwa, ich bin auch tot?!" fuhr es ihm durch den Kopf, sein Grinsen entglitt ihm dementsprechend.

Eine ruhige raue Stimme erklang aus dem dunklen Eingangstor zum 16. Areal... ein Schatten und eine handschuhbedeckte Hand waren als Erstes sichtbar.

"Anscheinend haben sich unsere Universen an dem Punkt getrennt, an dem ich erschienen bin..."

Der Krieger enthüllt sich selbst, als er dann endlich aus dem Schatten des Tores trat.

Er war durchschnittlich groß, aber muskolös gebaut. Sein dunkelbraunes Haar stand ihm zu Berge, einige Strähnen fielen ihm über die hohe Stirn. Er strahlte sofort eine unvergleichliche Präsenz aus. Er trug einen blauen Gi, darunter schien ein oranges Shirt hervor. An seinen Ohren konnte man Ohrringe erkennen. Er war ein Saiyajin... oder besser gesagt, eine Fusion zweier Saiyajins. Sein Erscheinen erweckte bei Vegeta und Son Goku große Verwunderung.

"Vegetto??!!", entfuhr es ihnen zeitgleich; beide Kämpfer machten aus Überraschung einen Schritt nach hinten.

Dein Kommentar zu dieser Seite:

Kommentare werden geladen...
[de]
EnglishFrançais日本語中文EspañolItalianoPortuguêsDeutschPolskiNederlandsTurcPortuguês Brasileiro
MagyarGalegoCatalàNorskРусскийRomâniaCroatianEuskeraLietuviškaiKoreanБългарскиעִבְרִית
SvenskaΕλληνικάSuomeksiEspañol Latinoاللغة العربيةFilipinoLatineDanskCorsu